Seite drucken
Markt Heimenkirch (Druckversion)

Logo / Wappen

Das Wappen

Durch Erlass des Bayerischen Innenministeriums wurde der Marktgemeinde Heimenkirch am 06.01.1937 das Recht verliehen ein Wappen zu führen. In Blau auf grünem Boden eine silberne Kirche mit spitzbedachtem Turm; Kirchen- und Turmdach in Rot. Über dem Langhaus schwebt ein spitzer, silberner Stulphut, dessen Gupf mit einem schwarzen Schrägbalken belegt und mit einem silbernen Reiherfederbusch besteckt ist. Das Wappen versinnbildlicht den Gemeindenamen durch die Kirche und weist ferner auf das 1892 ausgestorbene, reichsritterliche Geschlecht der Syrgensteiner durch Übernahme ihrer Helmzier hin.

Das Logo

Seit dem Jahr 2012 besitzt die Gemeinde Heimenkirch ein Logo. Im Rahmen einer Klausurtagung des Gemeinderates in Zusammenarbeit mit dem Heimenkircher Grafikbüro „Grafino“ wurde das Logo inklusive Slogan entwickelt.

Die extrem breit ausgedehnte Typographie symbolisiert Heimenkirchs Länge. Die Trennung der Wortbestandteile „Heimen“ und „Kirch“ verstärkt die jeweiligen Bedeutungen. Die Farbe Orange steht für den Ortskern, Blau für die Leiblach und Grün für die Natur- und Kulturlandschaft. Die Punkte symbolisieren ein „Gut“-Häkchen. Des Weiteren stellen sie das Leiblachtal, wie es sich an den beiden Ortseingängen präsentiert, mit der Kirche im Zentrum, dar. Die 19 Punkte stehen für die 19 Ortsteile, entsprechend sieben links und zwölf rechts der Straße. Die Punkte stehen aber auch für den Zusammenschluss von Menschen (Gemeinsinn/Treffpunkt/Mensch) und wirken in ihrer Gesamtform sehr offen und einladend.

http://www.heimenkirch.de/de/unsere-heimatgemeinde/unser-ort/logo-wappen/